Historie

Der Spreewald heute Der Spreewald heute

Das „Aktionsbündnis Klare Spree" hat sich im Herbst 2012 gegründet, weil immer offensichtlicher wurde, dass der Spreewald mit seinem einzigartigen vielverzweigten Gewässersystem in Gefahr ist. Die Eisenfrachten der südlichen Spreewaldzuflüsse und vor allem die schlechten Erfahrungen aus dem Spremberger Raum, wo die Spree seit 2007 eine rostrote Farbe zeigt und keine Gegenmaßnahmen ergriffen worden waren riefen die Aktivisten auf den Plan. Touristiker, Naturschützer, Angler, Fischer, Landwirte und Kommunen haben sich unter dem Dach unseres Aktionsbündnisses vereint, um Politiker und Behörden wachzurütteln und Maßnahmen gegen die drohende Verockerung der Spree, ihrer Zuflüsse und vor allem des Spreewaldes einzuleiten.

Am 16. Oktober 2012 fand in Raddusch die erste Informationsveranstaltung unseres Aktionsbündnisses statt, in der das Verockerungsproblem thematisiert wurde. LMBV Bergamt (LBGR) und Landesumweltamt (LUGV) wurden sensibilisiert, die Verockerung unserer Gewässer aufzuhalten. Unsere Unterschriftenaktion fand ca. 800 Unterstützer, die ca. 1500 Spreewälder und Spreeanrainer vertreten. Mit einem einstimmigen Landtagsbeschluss wurden am 24. Januar 2013 die Weichen für ein millionenschweres Sofortprogramm gegen die Verockerung der Spree gestellt. – Ein einzigartiger Erfolg unseres Bündnisses und ein Zeichen dafür, dass die Verockerung des Spreewaldes und seiner Zuflüsse ökologisch und ökonomisch große Probleme aufwirft und breite Schichten des öffentlichen Lebens betrifft.

Der Spreewald morgen? Der Spreewald morgen? (Bild: 1/3)

Der Kern des Aktionsbündnisses bestand zunächst aus dem Beirat, dem Vertreter der betroffenen Interessengruppen angehören. Dem Beirat standen mit Peter Stephan, Winfried Böhmer und Jana Eitner drei Sprecher vor, die das Aktionsbündnis in der Öffentlichkeit vertraten. Im Zuge der weiteren Arbeit unseres Aktionsbündnisses wurde bald klar, dass die ehrenamtliche Arbeit besser strukturiert werden muss, um die vielfältigen Aufgaben im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit, der begleitenden fachlichen Aktivitäten und der internen Kommunikation zu bewältigen. So wurde am 26. September 2013 der Verein „Aktionsbündnis Klare Spree e.V." in Burg gegründet.