Aufruf zur Mitwirkung

Liebe Besucher der Internetseite,

auf der Beiratssitzung des Aktionsbündnis Klare Spree e.V. am 01.07.2014 wurde folgender Vorschlag des Vorstandes durch den Beirat bestätigt:

Es wird eine Zusammenstellung der wesentlichen Befürchtungen und Sorgen, aber auch der bereits vorhandenen Nutzungseinschränkungen sowie der ökologischen und wirtschaftlichen Auswirkungen mit der zunehmenden Verockerung der Fließgewässer erarbeitet.

Das Ergebnis dieser Zusammenstellung wird genutzt, um erneut auf die Besorgnisse aufmerksam zu machen und um weitere Unterstützer, insbesondere fachliche und wissenschaftliche Hilfe, zu gewinnen.

Hiermit rufen wir Sie auf, sich an der Zuarbeit zu beteiligen.

Bitte senden Sie uns Ihre Befürchtungen, Sorgen und Auswirkungen bis spätestens 21.07.2014 an die E-Mailadresse info@klare-spree.de .

Aus den Zuarbeiten wird durch den Vorstand sowie mithilfe fachkompetenter Unterstützung eine Zusammenstellung der Probleme und Befürchtungen erarbeitet.

Wir danken Ihnen bereits jetzt für Ihre Unterstützung.

Aktionsbündnis Klare Spree e.V.
Der Vorstand